Rollstuhlfahrer helfen Rollstuhlfahrer
MIVA, KWB & Assista teilen Mobilität

Altenhof/Stadl-Paura. Anlässlich 55 Jahre „Katholisches Bildungswerk Altenhof“ wurde die MIVA zu einem Danksagungsfest ins Assista in Altenhof eingeladen. Heidi Reichhard, jahrzehntelange Leiterin des KBW, betonte in ihrer Ansprache wie essentiell wichtig die Rollstühle, Gehhilfen und andere Hilfsmittel für viele Bewohner des Assista sind. „Sie ermöglichen uns, mit der Außenwelt Kontakt aufzunehmen und schenken uns ein Stück Freiheit. Trotz der niedrigen Geschwindigkeit wissen wir, dass es ohne technische Hilfe und Achtgeben schnell zu einem Unfall kommen kann.“, so Frau Reichhard.

Verena Bammer von der Hilfsorganisation MIVA veranschaulichte anhand von Bildern wie die MIVA in den ärmsten Ländern dieser Erde „Mobilität teilt“, indem sie nicht nur Fahrräder, Autos oder Motorräder finanziert sondern eben auch durch Rollstühle, Dreiräder und andere Hilfsmittel Menschen mobil macht. Zum Beispiel bei einem aktuellen Projekt in El Salvador, wo Bedürftige mit Rollstühlen ausgestattet werden sollen, damit sie am täglichen Leben wieder teilnehmen können.

Im Anschluss wurden zahlreiche Bewohner samt ihrer Rollstühle gesegnet und für das MIVA-Rollstuhlprojekt gespendet.

Assista_Gruppenfoto
Assista_Fest