Dreiräder für die Diözese Lolo – Demokratische Republik Kongo

Die Fairtrade Gemeinde Thalheim hat im Zuge einer Veranstaltung Spenden für ein MIVA-Projekt gesammelt. Genauer gesagt handelt es sich um Dreiräder für gehbehinderte Menschen in der Demokratischen Republik Kongo. Menschen mit Behinderung sind im tiefsten Afrika oft völlig isoliert und können die eigenen vier Wände kaum verlassen. Mit den MIVA-Dreirädern haben sie die Möglichkeit, wenigstens ein wenig am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und vielleicht sogar einer einfachen Tätigkeit nachgehen zu können. Konkret sollen 63 Stück für die Diözese Lolo finanziert werden, ein solches Dreirad kostet € 355,00. Dank dem Engagement der Thalheimer konnte ein Dreirad finanziert werden.