Nissan Frontier 4×4 für die neue Pfarre „Sagrado Corazon de Jesus“ – Panama

Seit 2015 gibt es diese Pfarre, die ein sehr großes Gebiet mit 35 Gemeinden betreut. Für die Evangelisierungsarbeit und vor allem die Jugendpastorale ist dieses neue Fahrzeug besonders wichtig. Mit Hilfe der MIVA konnte nun das Auto gekauft werden. P.Bartolomeu BLAJ ist sehr dankbar.

Motorräder für Indien

SHED India arbeitet  im vorwiegend ländlichen und von Armut geprägten Distrikt Thanjavur im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Ziel der Organisation ist der Schutz und die Verbesserung der Lebensumstände von Frauen und Kindern. Durch den Ankauf eines Motorrades und zweier Mopeds sollen im Speziellen weibliche Angestellte und Voluntärinnen gefördert und ihrer Arbeit unterstützt werden, sodass diese sicher und schnell die große Zahl an Opfern von Missbrauch und Ausbeutung, sowie die zuständigen Behörden erreichen können. Die MIVA hat SHED nun dabei unterstützt.

17-Jahre alter Toyota Landcruiser Prado in Ecuador

Dieses Auto ist seit dem Jahr 2000 im Besitz vom P. Helmut Nagorziansky, derzeit in Olón, Provinz Santa Elena und hat mittlerweile 380.000km zurückgelegt. Durch die regelmäßige Wartung leistet das Auto noch immer wertvolle Dienste und P. Helmut hat seinen Dank, bei einem kurzen Besuch, der MIVA ausgesprochen.

35 Maultiere für die Landfrauen von Lavanneau in Haiti

Haiti ist das ärmste Land Lateinamerikas. Baccus Charlemagne betreibt dort gemeinsam mit seinem Großvater die Initiative „Mouvement Paysans de Benjamin“. Benjamin ist ein kleines Bergdorf. Die Region ist sehr abgelegen – das einzige Standbein, das die Menschen dort haben, ist die Landwirtschaft und die Viehzucht. Vor allem die Frauen sind für das tägliche Überleben der Familie verantwortlich. So müssen sie täglich mindestens 10 Kilometer zu Fuß durch steiles Gelände gehen, um ihre Ernte am städtischen Markt verkaufen zu können. Trotz dieser Strapazen leben die meisten von ihnen mit weniger als einem Dollar pro Tag. Die Frauen leiden aufgrund der körperlichen Anstrengung an massiven Rückenproblemen. 35 Maultiere sollen ihnen die täglichen Strapazen erleichtern und zugleich das Familieneinkommen stärken. Maultiere sind stark und können wesentlich größere Lasten tragen als Menschen oder sogar Pferde.
Nun konnte dieses Projekt endlich realisiert werden und die Frauen sind dankbar und stolz – MERCI MIVA !

Motorrad für St., Josephs College of Nursing, Diözese Eluru, Indien

Fr. Amrutharaj KOCHERLA bedankt sich für die Unterstützung beim Kauf eines Motorrades, sowie zur Anschaffung von 50 Fahrrädern für die College Studenten.