Den Höhepunkt der ChristophorusAktion 2016 feierte die MIVA Austria traditioneller Weise vor dem ChristophorusHaus in Stadl-Paura. Es wurde ein Festgottesdienst mit Gästen aus aller Welt gefeiert. Im Anschluss an die Messe wurde eine eigens gestaltete Kinderfahrzeugsegnung abgehalten, von der auch Ehrengast Landdeshauptmann Dr. Josef Pühringer sichtlich begeistert war. Freilich wurden auch die Fahrzeuge der „großen Besucher“ gesegnet, dieses Jahr von MIVA-Präsident Dr. Adolf Trawöger.

Mag. (FH) Christine Parzer – die Geschäftsführerin der MIVA – bekam nach der Messe zwei Schecks überreicht. Sie durfte sich über € 3.000,- von der Sparkasse Oberösterreich und über € 14.625,- vom Verein der Oberösterreicher in Wien freuen. Bei der Spende des Vereins der Oberösterreicher handelt es sich um den Erlös des Ball der Oberösterreicher, der im Jänner in Wien stattfand. Die Summe wird einem Ambulanzprojekt in Äthiopien zugutekommen. Der diesbezügliche Scheck wurde von Bezirkshauptmann Dr. Josef Gruber im Beisein von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreicht. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer unterstrich in seiner Rede die Wichtigkeit der Arbeit der MIVA und vor allem die große Relevanz von Mobilität in den ärmsten Ländern der Welt.

Als weitere Ehrengäste waren Kommerzialrat Friedrich Frey und sein Sohn, Dr. Friedrich Frey, Geschäftsführer von Toyota Frey Austria, vertreten. Toyota Frey und die MIVA Austria verbindet seit beinahe 40 Jahren eine sehr gute Partnerschaft. Im Anschluss an den offiziellen Teil genossen die Gäste den gemütlichen Frühschoppen bei Grillerei und Blasmusik. Auch die Kinder kamen auf ihre Rechnung.