FahrradAktion der MIVA im Mai

Wussten Sie, dass die MIVA Austria sehr viel mehr Fahrräder als Autos finanziert?
Im Jahr 2014 waren es 1.714 Stück. Mit diesen MIVA-Fahrrädern werden Katechisten unterstützt, das heißt: Menschen an der Basis, in den Dörfern.
Menschen, die mit den anderen Dorfbewohnern Leben und Glauben teilen. Und die Armut auch.
 

Katechisten und Katechistinnen werden dringend gebraucht, vor allem in den Kirchen des Südens mit ihren riesigen Diözesen.
Wenn Priester und Pfarrer weit weg sind, sind sie ganz in der Nähe: Nachbarschaftshilfe, Seelsorge von Mensch zu Mensch,
Entwicklung an der Basis: das ist ihr Metier. Und wenn oft wochenlang kein Priester ins Dorf findet, halten sie die Gemeinden am Leben.
Sie organisieren Wortgottesdienste und Taufen, stehen Sterbenden bei und unterrichten Religion.
Katechisten erhalten für ihren Dienst kein Geld. Nicht, weil sie keines verdienen würden, sondern weil keines da ist. 
 

MIVA-Fahrräder erleichtern nicht nur die Arbeit der Katechisten, sie sind auch als Zeichen der Anerkennung gedacht.
Ein Fahrrad kostet umgerechnet rund 100 Euro und ist für Katechistinnen und Katechisten in allen ihren Aufgaben eine wertvolle Hilfe. 
 

Die FahrradAktion 2015 unterstützt Katechisten in Afrika, heuer speziell in Uganda.

Spendenkonto Sparkasse Lambach:
IBAN AT63 2031 7002 0020 0665

Inserat
PDF Inserat zur FahrradAktion 2015
JPG Inserat zur FahrradAktion 2015

Fotos
2 Katechisten
Katechist 01
Katechist 02
Katechist bei Menschen
Fahrrad alleine
Segnung Fahrräder